Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Wegen Gefährdung des sozialistischen Friedens

Bewegende Schicksale von Christen in der DDR
128 Seiten, gebunden
14 x 21 cm
Erscheinungsdatum: 27.10.2014
Bestell-Nr.: 191781
ISBN: 978-3-7655-1781-5
EAN: 9783765517815
2. Auflage

Verfügbarkeit: Nicht mehr lieferbar

11,99 €
€ 12,40 (A)
Vom Freund an die Stasi verraten. Mit 19 zu Zwangsarbeit in Sibirien verurteilt. Erst Rädelsführer - dann Ehrenbürger. Schon als Schülerin zum Staatsfeind gestempelt, aber schließlich doch als Fachärztin in den erträumten Beruf ...
So unterschiedlich wie das Leben sind die Schicksale der 14 Christen, die Albrecht Kaul hier porträtiert. Sie wurden in der DDR wegen ihres konsequenten Glaubens unter Druck gesetzt oder bedroht. Sie wurden bespitzelt oder eingesperrt. Aber sie erfuhren auch Gottes Hilfe, ja manchmal sogar Wunder. Darunter sind bekannte wie unbekannte Männer und Frauen: Theo Lehmann (Karl-Marx-Stadt), Harald Bretschneider ("Schwerter zu Pflugscharen", Dresden), Thomas Küttler (Plauen), Christian Führer (Montagsgebete, Leipzig), Gerda Dietze (Stendal) und andere.
Das Buch schildert spannend und bewegend die Wege dieser Menschen, ihrer Hoffnung, ihrer Angst und Unsicherheit, ihrer mutigen Entscheidungen.
Wegen Gefährdung des sozialistischen Friedens

Cover herunterladen "über Ziel speichern unter" (249.9 kB)

191781.jpg