Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Vergeben kann man nicht müssen

Weiterleben, wenn Unverzeihliches passiert … - Reale Fälle, aufgezeichnet und kommentiert von Andrea
80 Seiten, Paperback
13,8 x 20,8 cm
Erscheinungsdatum: 01.03.2021
Bestell-Nr.: 111352
ISBN: 978-3-7655-1352-7
EAN: 9783765513527
6. Auflage

Verfügbarkeit: Versandfertig

10,00 €
€ 10,30 (A)
ODER
Jetzt in 6. Auflage inhaltlich aktualisert und erweitert wieder lieferbar.

"Das musst du einfach vergeben!"
Vergeben. Geht das immer so einfach?
Wohin mit ohnmächtiger Wut? Mit Demütigung und Bitterkeit? Können tief verletzte Paare im "Rosenkrieg" ihrer Trennung noch im Vaterunser beten: "Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern?" Oder können Eltern vergeben, wenn ihr Kind durch einen Unfall sein Leben verliert?
Ein Theologe und ein Psychologe stellen fest: Vergeben kann man nicht müssen. Gleichzeitig sind sie überzeugt: Vergeben kann man wollen - und es ist ein bis in die körperliche Gesundheit hineinreichender Heilungsprozess.
Aber "wie geht" Vergebung praktisch, wenn Unverzeihliches geschieht? Die Schilderungen realer Fälle und die praktischen Anmerkungen helfen, eigene Entscheidungen zu treffen, und öffnen gangbare Wege zur Vergebung - für eine hoffnungsvolle Zukunft!

NEU +++ Vergeben kann man nicht müssen +++ Der Podcast zum Thema




Vergeben kann man nicht müssen

Cover herunterladen "über Ziel speichern unter" (2,013.9 kB)

111352_4.jpg

Videos